Braunaer Warte

Die Braunauer Warte ist ein in der Gemarkung Braunau erhaltener Wartturm, der auf einer Anhöhe 379 m über NN steht.

Er wurde um 1350 aus Bruchsteinen errichtet. Gemeinsam mit anderen Türmen gehörte er zum mittelalterlichen Landwehrsystem von Wildungen und Fritzlar. Die Türme waren Aussichtspunkte, von denen die Turmbesatzungen aus feindliche Truppen rechtzeitig bemerken konnten und sich durch Rauchzeichen verständigten. Heute kann die Braunauer Warte bestiegen werden.

Es bietet sich ein Ausblick auf das Bad Wildunger Land, den Kellerwald, die Burg Waldeck und den Dörnberg.
Die Braunauer Warte ist von Bad Zwesten aus, gut über die Rundwanderwege Z 2 und Z 3 zu erreichen. An der „Schnitzer-Eiche“, kurz vor der Braunauer Warte, ist eine kleine Schutzhütte aufgebaut.


Braunauer Warte
Am Köppel
34537 Bad Wildungen-Braunau
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.