Pilgerwege - "Jakobusweg Wege entstehen beim Gehen"

Startpunkt: Kirche Bad Zwesten, Ringstraße

Die fünf Kirchen, entlang des Jakobusweges, laden mit ihrer langen Geschichte und sakralen Atmosphäre zum Betrachten, Atemschöpfen und Beten ein. „Wege entstehen beim Gehen“, dieser Ausspruch von Franz Kafka ist das Motto der Pilgerwege. Schautafeln mit weiteren Sinnsprüchen über Wege und Wegerfahrungen laden zum Nachdenken darüber ein, was man erlebt, wenn man sich zum Gehen in dieser einzigartigen Landschaft entschlossen hat. Ziel ist der Einklang der Natur und der Seele, wie es sich beim Pilgern besonders erfahren lässt. Das Pilgern, als ein Aufbruch zu einem heiligen Ort, ist eine der schönsten Formen des Gehens.

Nordroute: 13,7 Km durch beschauliche Wälder nach Wenzigerode und Betzigerode sowie zurück durch den idyllischen Bad Zwestener Kurpark. Die Waldwanderung unter einem grünen Blätterdach ermöglicht es sich zu finden und Kraft zu schöpfen.

Südroute: 11,1 Km über die Burgruine Löwenstein nach Oberurff und nach Niederurff. Einer malerischen Landschaft mit Offenland, Waldrändern und den Tallandschaften der Urff und der Schwalm. Hier kann man Blicke und Gedanken in die Ferne schweifen lassen. Wer auf der Südroute noch weiter Pilgern möchte, kann einen Abstecher zur Kirche in Römersberg und zur Altenburg, mit dem Aussichtsturm, unternehmen.

Eine Broschüre zu den Pilgerwegen mit den Wegebeschreibungen, Karten der Routen. weiterführende Informationen sowie Hinweisen zu den Öffnungszeiten der Kirchen, kann, gegen Schutzgebühr von 1 €, in der Tourist-Information im Rathaus in Bad Zwesten und in den Kirchen erworben werden.

Markierungszeichen



Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.