Moorpfad auf dem Hohen Keller eröffnet


Der Naturpark Kellerwald-Edersee, zudem auch die Gemeinde Bad Zwesten gehört, hat einen Moorpfad im Hohen Keller eröffnet. Der Pfad liegt etwas unterhalb des Aussichtsturmes der Gemarkung Jesberg.

Zu einer kleinen Eröffnungsfeier mit fachkundiger Führung durch den Moorpark wurden Repräsentanten aus Politik, Forstamt, dem Nationalpark und Wanderführern eingeladen. Vize-Landrat Jürgen Kaufmann eröffnete den Pfad.

Er wies daraufhin, dass Moore Tonnen an Kohlenstoffdioxid binden und speichern. Sie fungieren aber auch als Wasserfilter und als Stoffsenke.

Die Geschäftsführerin des Naturparks Christin Gampfer stellte dar, dass seltene Farne, Moosarten und Pilze dort zu bestaunen sind. Der Biologe Markus Schönmüller, der in Oberurff-Schiffelborn aufgewachsen ist, konzipierte den rund 1 km langen Lehrpfad. Aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit habe sich auch das Moor verändert. In den noch intakten Bereichen findet man eine unglaubliche Vielfalt an Pflanzen. Schönmüller betonte, bei dem Moor handelt es sich um ein einzigartiges Ökosystem. „Wer etwas Ähnliches sehen wolle, muss sehr weit fahren“, so Markus Schönmüller.

Bürgermeister Köhler freute sich über die Eröffnung des Moorpfades in der Nachbargemeinde, mit der Bad Zwesten gut kooperiere. Er betonte: „Wir freuen uns über das neue touristische Angebot, welches gleichermaßen von unseren Mitbürgern wie auch den Gästen genutzt werden kann.“

 





Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.