Blühstreifen Wildblumen


Die Wildblumen und Gräser sind nicht nur hübsch anzusehen, sie sind ein gedeckter Tisch für Biene, Schmetterling und Co und sorgen für eine größere Artenvielfalt im Kurort. Flächen mit Wildblumen wurden hauptsächlich im Kurpark am Kurhaus von unserem Gärtnerteam angelegt.
Hinter dem Rosengarten, sind 6 große Flächen mit ca. 700 Quadratmetern eingesät und angelegt worden. Die Wildblumen blühen von Mai bis November (einjährig). Leider hat die Trockenheit der Blühwiese auch etwas zugesetzt und die Blumensamen sind nicht alle wie gewünscht aufgegangen bzw. einige sind schneller verblüht.
Eine weitere Fläche ist bereits im letzten Jahr mit ca. 300 Quadratmetern im Kurpark angelegt worden. Diese wurde mit jährigen Blumensamen ausgesät und ist in diesem Jahr auch wieder gut zur Geltung gekommen.

Weitere Blühstreifen sind in der Brunnenstraße und in den Baumscheiben der Kasseler Straße zu finden.

Ein großer Dank geht an Ortslandwirt Matthias Michel, der die Flächen mit seinen Maschinen vorbereitet hat sowie Grassamen für umliegende Bereiche gespendet hat. Bürgermeister Michael Köhler betont: „Wir fühlen uns als Kurort verpflichtet, einen Beitrag für biologische Vielfalt zu leisten. Unsere Landwirte gehen durch unzählige Blühstreifen u.a. im Rahmen des erfolgreichen Rebhuhnprojekts vorbildlich in der Feldgemarkung voran. Daher ist es konsequent, dass wir diesem Thema auch in der Ortslage mehr Gewicht geben.“ Der Gemeindevorstand würde sich sehr freuen, wenn viele Bürgerinnen und Bürger in ihren privaten Gärten auch diesem Vorbild folgen.

Sie wollen selbst einen Blühstreifen anlegen oder sich wünschen mehr Informationen zu dem Thema?
https://llh.hessen.de/thema/bluehflaechen/

Bildunterschrift: Gärtner „Alf Brackelmann“, Tourismuschefin „Natascha Rath“ und Bürgermeister „Michael Köhler“

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.