Gasthaus "Zur Krone"

Das Gasthaus „Zur Krone“ ist ein eindrucksvoller Fachwerkbau mit Saal und war die älteste Zwestener Gaststätte.

Der erste aus den Kirchenbüchern bekannte Wirt war dort der „Brandweinschenker“ Hermann Völker (1764-1821).

Seine Tochter Charlotte heiratete 1833 den Gastwirt und Sattlermeister Johannes Schmidt. Ihm folgten mit einer kurzen Unterbrechung - ab 1895 wird Adam Daube als Inhaber genannt – drei weitere Generationen Schmidt, die alle Land- und Gastwirte in der „Krone“ waren: Eckhardt (1835-1885), Conrad (1875-1956) und Heinrich (1907-1943).

Als Eckhardt mit 48 Jahren verstarb, heiratete seine Witwe ihren Knecht Adam Daube, dessen Name bezüglich der „Krone“ zur Unterscheidung der vielen Schmidts lange Zeit erhalten blieb.

In den 1920er Jahren betrieb Conrad Schmidt auch einen Kolonialwarenladen im Gebäude.

Nach dem 2. Weltkrieg wechselten die Inhaber der Gaststätte mehrfach, bevor das Gasthaus Ende 2009 geschlossen wurde. Danach wurden die Räume bis 2019 als Vereinsgaststätte genutzt.

Das Gebäude wurde 2019 verkauft und wird zu einem Wohnhaus umgebaut.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.