Ehrungen von drei verdienten Mitarbeitern bei der Gemeinde Bad Zwesten


Drei Mitarbeiter der Gemeinde Bad Zwesten wurden für ihre langjährige Mitarbeit auf einer Personalversammlung geehrt.

Hildegard Müller-Ploghaus (Leiterin der Kindertagesstätte „Die WeltEntdecker“) und Horst Schäfer (Mitarbeiter in der Hauptverwaltung) feierten ihr 40-jähriges Dienstjubiläum, Uwe Otto (Bauamtsleiter) konnte sein 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Bürgermeister Köhler verdeutlichte in seiner Ansprache, dass wer 25 oder 40 Jahre bei ein und demselben Arbeitgeber verbleibe, damit eine starke Verbundenheit zu seinem Arbeitgeber zum Ausdruck bringe. Das wisse er als Vorgesetzter zu schätzen und es mache ihn stolz.

Hildegard Müller-Ploghaus leistete in Bad Zwesten im Bereich Kindergarten Aufbauarbeit. Sie war von Beginn an Ihrer Tätigkeit als Leitung tätig. Zunächst in Betzigerode, anschließend in der Einrichtung „Kasseler Straße“, die später in „die WeltEntdecker“ umbenannt wurde. Köhler führte aus, dass sie durch Weitsicht, Empathie, Innovationsfähigkeit, Führungsstärke und viel Humor auszeichne. Sie sei sehr sozial eingestellt und suche immer nach Lösungen für Menschen in einer Notlage.

Horst Schäfer absolvierte ab 1979 seine Ausbildung zum Verwaltungsangestellten bei der Gemeinde Bad Zwesten. Seine Tätigkeiten umfassten bisher die Abteilungen Kasse, Kurverwaltung und Hauptverwaltung. Horst Schäfer sei den Menschen sehr zugewandt und beschäftige sich intensiv mit der Historie der Gemeinde. Er bringe einen ungeheuren Erfahrungsschatz mit. Als Mitarbeiter ist er absolut kollegial und sehr zuverlässig. Man könnte ihn aufgrund seiner umfangreichen Kenntnisse und Erfahrungen in nahezu allen Bereichen in der Gemeindeverwaltung einsetzen.

Uwe Otto hat in der Gemeinde Bad Zwesten zunächst als Bauhofleiter und Wassermeister gearbeitet. Seit 2018 ist er Baumamtsleiter tätig. „Dieser Job passe so gut zu ihm wie ein Maßanzug zu seinem Träger“, so Bürgermeister Köhler. Otto sei ein absoluter Praktiker, sehr zielorientiert und höchst unkompliziert. Seine Erfahrungen als Handwerker machen sich bei seiner Funktion als Baumamtsleiter sehr positiv bemerkbar. Im Gegensatz zu den meisten Ingenieuren hat er bei seinen von ihm verantworteten Bauprojekten, zum Beispiel das Feuerwehrhaus Oberurff-Schiffelborn, bezogen auf die angesetzten Kosten eine Punktlandung erreicht, so der Bürgermeister.

Köhler verlas anschließend die Urkunden und bedankte sich für die außerordentliche Arbeit und das überragende Engagement der drei Kollegen. Ebenfalls bedankte sich der Personalrat durch die Vorsitzende Heike Martin herzlich für das gute Miteinander bei den Dienstjubilaren.

Büroleiter Jörg Beyer überreichte von den Kolleginnen und Kollegen Geschenke und schloss sich den
Dankesworten an.

Die drei Jubilare haben sich sehr über die Dankesworte gefreut und bedankten sich bei allen Kolleginnen und Kollegen der Gemeinde für die Geschenke und das immer gute Miteinander.

Horst Schäfer hat im Namen der Geehrten einen kleinen Vortrag mit Anekdoten aus den letzten 40 Jahren vorgetragen und viele Lacher und großen Applaus geerntet.

Bei einer witzigen Aufführung in Form eines kleinen Theaterstücks von den Kolleginnen der Kindertagesstätte wurden die drei Geehrten humorvoll auf die Schippe genommen. Damit wurde die Veranstaltung entsprechend abgerundet.


Hildegard Müller-Ploghaus, Bürgermeister Michael Köhler, Horst Schäfer und Uwe Otto 


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.