Beschwingte Melodien zum Neujahrskonzert in Bad Zwesten




Das bewährte Team aus dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode mit Musikdirektor Christian Fitzner, der Sopranistin Anne Bredow und dem Tenor Sebastian Fuchsberger bot wieder Vergnügen auf höchstem Niveau: Musik, voller Esprit und Charme interpretiert, gewürzt mit witzigen Einfällen.

Sopranistin: Anne Bredow
Bürgermeister Michael Köhler, Leiterin der Kurverwaltung Natascha Rath und Organisator und Veranstalter Dr. Ferhat Derman





















Als Dankeschön überreichten Natascha Rath und Michael Köhler dem Mäzen und Kulturschaffenden Dr. Ferhat Derman und seiner ihm unterstützenden Gattin
Marie-Luise Derman eine kleine Anerkennung. 






Köhler betonte, dass Dr. Derman viel Zeit, Kraft und Geld in das Projekt Bad Zwestener Meisterkonzerte in den letzten Jahren gesteckt habe. Seine Leidenschaft für klassische Musik werde durch die vielen begeisterten Besucher seiner Konzerte geteilt. Dr. Derman erfahre eine große Wertschätzung und Anerkennung in der ganzen Region für seine Leistung. „Ich danke Ihnen, lieber Dr. Derman herzlich, dass sie im Jubiläumsjahr Beethovens wieder so viele und so hochwertige kulturelle Glanzpunkte setzen“, so Bürgermeister Michael Köhler.

 

Auch Leiterin der Kurverwaltung „Natascha Rath“, freut sich über die Fortsetzung und den langen Bestand der Veranstaltungsreihe und die Kooperation mit Dr. Ferhat Derman. „Für die Kulturarbeit in unserer Region und vor allem in unserer Kurgemeinde ist sein Engagement unverzichtbar! Ebenso freuen wir uns, ein Teil des diesjährigen besonderen Beethoven-Jubiläums zu sein“, so Rath.

Das Kammerorchester rundete das Programm aus Arien aus Oper, Operette, Musicals und Wiener Liedern ab mit Ouvertüren und Polkas, wie zum Beispiel „Vilja oh Vilja aus der Oper „Die lustige Witwe“ von Franz Lehar oder die „Dies Bildnis ist bezaubernd schön“, aus der Oper der „Zauberflöte“.

Mit zwei lautstark geforderten Zugaben, Standing Ovation und restloser Begeisterung der Zuhörer endete das Neujahrskonzert am Samstagabend im Kurhaus in Bad Zwesten. Als letztes Stück brillierte das Kammerorchester mit dem  bekannten Walzer „An der schönen blauen Donau“ von Johann Strauß. Als letzte von zwei Zugaben wurde der Radetzky-Marsch gespielt, und wie beim Neujahrskonzert aus Wien wünschten die Musiker den Besuchern ein „Prosit Neujahr!“


Das Jahresprogramm kann hier oder auch auf der Hompage www.badzwestener-meisterkonzerte 
eingesehen werden. 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.